Live-Musik zur freien Trauung – wie wichtig ist das?

Wie wichtig ist Live-Musik bei einer Hochzeit bzw. wie wichtig ist Live-Musik zur freien Trauung? Ich muss dazu sagen, dass ich darauf sicher keine objektive Antwort geben kann. Denn als Berufsmusikerin bin ich da ganz klar parteiisch :-). Musik ist mein Leben und ein Leben ohne Musik ist für mich einfach unvorstellbar. Und gerade beim vielleicht wichtigsten Tag des Lebens – der Hochzeit – darf eine tolle musikalische Untermalung einfach nicht fehlen!

Und jetzt kommt ihr und sagt:

„Musik ist ja ganz schön, aber so wirklich bewegen tut mich das nicht“. Nun, das ist natürlich euer gutes Recht, vielleicht ist euch einfach etwas anderes ganz besonders wichtig. Doch zumindest allen anderen sei gesagt: Der Gesang bzw. die Live-Musik zur freien Trauung ist einer der emotionalen Höhepunkte und ihr solltet darauf keinesfalls verzichten.

Und hier kommen die Vorteile von schöner Live-Musik zur freien Trauung:

  1. Live gesungene und gespielte Lieder verhelfen eurer Trauung, einzigartig zu werden. Die Musik lebt für den Moment und dieser kehrt so nicht wieder. Nie wieder wird der Titel genauso klingen wie bei eurer Trauung! Außerdem kennt ihr sicher alle diesen „Live“-Effekt. Man hört einen Song auf CD oder im Radio und findet ihn gut. Dann geht man aber ins Konzert und hinterher weiß man: „Das war noch einmal ganz was anderes! Die Emotionen kamen viel besser rüber und das Erlebnis war viel intensiver.“
  2. Ihr könnt den/die Sänger/in oder die Instrumentalisten auswählen, die euch am besten gefallen, die zu euch und eurem Musikgeschmack passen. Das kann von Harfe bis zum Gesangstrio, vom Saxophon bis zum Streichquartett reichen. Im Internet stellen die meisten Dienstleister aus diesem Bereich gute Hörproben oder Livevideos zur Verfügung, die euch einen Eindruck verschaffen.
  3. Auch Songs, die auf den ersten Blick im Original nicht so passend für eine Trauung erscheinen wie z.B. Rocktitel wie „nothing else matters“ oder tanzbare Nummern wie „auf uns“ können von professionellen Musiker/innen in einer Akustikversion zur Ballade arrangiert und vorgetragen werden. So kann fast jedes Lied passend für eine Trauzeremonie gestaltet und euren Musikwünschen und Geschmack Rechnung getragen werden.
  4. Vielleicht möchtet ihr ja einen musikalisch begleiteten Ringsegen oder Ringwechsel machen oder ihr wollt euer Lieblingslied als Instrumentalversion zum Ein- oder Auszug hören. Ein/e Live-Musiker/in kann auf Verlängerungen und Verkürzungen eingehen, kann flexibel reagieren mit der Dynamik und dem Arrangement. Das alles kann ein MP3 nicht :-)!

Ihr seht also, Live-Musik zur freien Trauung kann ein echtes emotionales Highlight werden. Eines, das ihr nie vergesst und an das ihr euch auch Jahre später noch gerne zurück erinnert. Und darauf kommt es bei einer Hochzeit schließlich an, nicht wahr?

Live-Musik zur freien Trauung

Foto: Inga Feldmann

Solltet ihr euch nun allerdings unsicher sein, wie genau ihr den oder die „richtige/n“ Sänger/in bzw. Musiker/in finden könnt, dann habe ich hier:

noch ein paar Tipps für eure „musikalische“ Suche:

  1. Alles, was ich vorher erwähnt habe, setzt wie gesagt professionelle bzw. erfahrene Musiker/innen voraus. Und JA, ich weiß, es gibt auch viele sehr gute Hobbymusiker/innen. Doch manche Wünsche wie ein anderes Arrangement, eine bestimmte Stilrichtung o.ä. setzten fundierte Kenntnisse voraus. Am besten, ihr guckt einfach, was eure Wünsche und Prioritäten sind, formuliert diese ganz offen und bekommt dann sicher auch eine passende Rückmeldung.
  2. Kümmert euch rechtzeitig um die Dienstleister! Viele von uns sind lange im Voraus ausgebucht bzw. viele Paare fragen bereits im Sommer und Herbst des Vorjahres an. Daher empfiehlt es sich, die Musiker/innen zeitgleich mit Fotografen, DJ und freien Redner/innen anzufragen. Also in dem Moment, in dem ihr auch das Setting für die Trauung festlegt. Ich habe es früher, als ich ausschließlich gesungen und noch kein Gesamtkonzept zur freien Trauung angeboten habe, leider öfter erlebt, dass die Musiker/innen bzw. Sänger/innen erst einmal vergessen und dann kurz vorher in Betracht gezogen werden, wenn die meisten Termine schon weg sind oder das Budget eigentlich schon aufgebraucht ist ;-).Das ist dann natürlich sehr schade und muss ja auch eigentlich nicht sein. Deshalb: Plant lieber rechtzeitig.
  3. Falls euer Wunschdienstleister leider keine Zeit zu eurem Termin hat, fragt ihn oder sie nach einer Empfehlung. Wir alle haben Kollegen/Kolleginnen, die ähnliches anbieten, deren Leistungen wir gut kennen und empfehlen können. Das erleichtert euch die weitere Suche.
  4. Stichwort Budget: Wenn euch Live-Musik zur freien Trauung oder auch bei eurer anschließenden Feier wichtig ist, dann plant nicht nur 150 € dafür ein. Hochzeitssänger/innen und –musiker/innen leben von ihrer Musik und tun sehr viel dafür, ein hohes Niveau, ein großes Repertoire und hochwertiges Equipment anzubieten. Sie nehmen lange Anfahrtswege auf sich und stehen an dem Tag mehrere Stunden für euch zur Verfügung inkl. Auf- und Abbau, nicht gerechnet die Vorarbeit und Probenarbeit, die sie leisten. Daher verlangen und verdienen sie auch eine anständige Bezahlung. Die Rechnung bzw. die Aussage „es sind doch nur 3 Lieder und die Trauung dauert nur eine Dreiviertelstunde“ ist daher eine Milchmädchenrechnung ;-). Deshalb: Sollte euch die Kalkulation komisch vorkommen oder die Preise nicht angemessen, fragt einfach nach, was darin alles enthalten ist. Dies sollte zwar alles im Angebot deutlich werden, aber fragen kostet schließlich nichts!
  5. Im Internet gibt es tolle Möglichkeiten, sich Videos und Hörproben anzuschauen und die passenden Musiker/innen oder Sänger/innen für euch auszuwählen. Hier zählt der Geschmack und über den lässt sich bekanntlich nicht streiten. Der eine liebt Opernstimmen. Der nächste kann mit klassischer Musik nichts anfangen. Manche bevorzugen Gitarre, andere lieben Klavier. Entscheidet nach Geschmack, nehmt Kontakt auf und schaut, ob die Wellenlänge stimmt! Denn gerade die persönliche Ebene ist – neben der Qualität – ja ganz wichtig bei einer Hochzeit. Und ich kann euch versichern: Wenn die Musik euch anspricht und ihr beim Hören eine Gänsehaut bekommt, dann wird euch höchstwahrscheinlich auch der Mensch dahinter gefallen und euch entsprechen! Die Musik hat euch bereits miteinander verbunden :-). Live-Musik zur freien Trauung

Na? Konnte ich euch überzeugen?

Prima ;-)! Wenn ihr euch nun eine freie Trauung bzw. Live-Musik zur freien Trauung wünscht, nehmt doch gerne einfach mal Kontakt zu mir auf. Als Rednerin und Musikerin ist es mir eine ganz besondere Freude, Brautpaare mit dem gesprochenen und gesungenen Wort in die Ehe zu begleiten. Auch wenn ihr erst einmal ein paar Fragen habt oder euch ganz unerbindlich nach Preisen, Leistungsangebot etc. erkundigen möchtet, bin ich gerne für euch da. Schreibt mich einfach an. Ich freue mich auf euch!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu